facebook

distribuidores

choose your regionChoose your language

English French German

Australia
Ireland
United Kingdom
Usa
Kenya
Nigeria

France
Morocco

Austria

Germany

Chinese Traditional Spanish Danish
Taiwan Spain Denmark
Turkish  Italian  Finnish
Turkey  Italy  Finland
Vietnamese Japanese  Polski
Vietnam Japan  Poland
 

 

 
 
Home| Technologie | F+E+i

F+E+i

 

Forschung, Entwicklung und Innovation sind die Grundpfeiler der Arbeit von Sonkyo Energy. Unser Unternehmen blickt in die Zukunft und setzt sich unaufhörlich für die stetige Verbesserung seiner Windenergieanlagen ein – damit sie die leistungsstärksten, zuverlässigsten und geräuschärmsten Anlagen auf dem Markt werden. Im Folgenden seien einige der Projekte genannt, mit denen sich unsere Abteilung für F+E+i derzeit beschäftigt:

 

•    Pilotprojekte für Hybridsysteme im Inselbetrieb, bei denen die Windenergieanlagen WINDSPOT das zentrale Element darstellen.

 

•    Projekt zur Verbesserung der Aerodynamik der Rotorblätter für kleine und große Windenergieanlagen.

 

•    Entwicklung einer verbesserten passiven Blattverstellung, die für den Betrieb mit größeren Rotorblättern geeignet ist, bei welchen  aerodynamische Belastungen der Rotorblätter eine wichtige Rolle zu spielen beginnen.

 

•    Entwicklung eines leistungsfähigen Generators mit Permanentmagneten, der mit einer Nennrotordrehzahl von max. 100 U/min arbeitet.

 

•    Entwicklung eines elektronischen Systems für Steuerung und Datenerfassung.

 

Falls Sie weitere Informationen wünschen, setzen Sie sich bitte mit unserer Abteilung für F+E+i in Verbindung. info@sonkyoenergy.com

Windspot Kontinuierliche Forschung und Entwicklung
 

Kontinuierliche Forschung und Entwicklung

 

Die Windenergieanlage Windspot ist das Ergebnis von 30 Jahren Forschungsarbeit.


Unsere Abteilung für Forschung, Entwicklung und Innovation arbeitet stets daran, noch leistungsstärkere, zuverlässigere und geräuschärmere Windenergieanlagen herzustellen.

 

 

Windspot arbeitet mit niedriger Drehzahl

 

Windspot wurde für den Betrieb bei niedriger Drehzahl entwickelt. Die Drehzahl unserer Windenergieanlage beträgt maximal 250 U/min (WINDSPOT 3,5 kW), während andere Windkraftanlagen 1000 U/min erreichen. Die niedrige Drehzahl sorgt für geringere Geräuschemissionen, ohne dass die Energieproduktion beeinträchtigt wird.

 

Mechanische Systeme, die mit niedriger Drehzahl arbeiten, weisen eine geringere Materialermüdung auf und sind weniger störanfällig.

 

Windspot wurde für den Betrieb bei niedriger Drehzahl entwickelt. Die Drehzahl unserer Windenergieanlage beträgt maximal 250 U/min (WINDSPOT 3,5 kW), während andere Windkraftanlagen 1000 U/min erreichen.

 

 

 

Modernes Design und hochwertige Verarbeitung

 

Die Windenergieanlage Windspot wird unter Verwendung bester Materialien produziert.


•    Windspot wird aus rostfreiem Stahl, eloxiertem Aluminium und Bronze gefertigt.


•    Die Turbine ist gegen Rost sowie das Eindringen von Staub und Wasser geschützt.


•    Das niedrige Gewicht der Rotorblätter, die mithilfe des Verfahrens RTM (Resin Transfer Molding) aus Polyester und Glasfaser hergestellt     werden, sorgt dafür, dass die Turbine weniger Verschleiß erfährt, wodurch der Wartungsaufwand minimiert wird.

 

Windspot Modernes Design und hochwertige Verarbeitung

 

Blattverstellung – eine exklusive und patentierte Technologie für Windspot

  •  
  • Die passive Blattverstellung nutzt die durch die Drehung des Rotors entstehende Zentrifugalkraft der Windenergieanlage, um den Anstellwinkel der Rotorblätter zu verändern und diese somit gleichzeitig an die herrschende Windgeschwindigkeit anzupassen. Der Verstellmechanismus wird mithilfe eines Hydraulikkreislaufs abgefedert.

  • Die Blattverstellung sorgt für mehr Leistungsfähigkeit und größere Zuverlässigkeit. Dank dieses Systems wird eine übermäßig hohe Drehzahl, die den Generator beschädigen würde, vermieden. Außerdem wird erreicht, dass Windspot auch bei hohen Windgeschwindigkeiten mit maximaler Leistung arbeitet.

  • Andere Windenergieanlagen verfügen über spezielle Systeme zum Schutz vor starken Winden, die die Produktion paradoxerweise gerade dann hemmen, wenn die Bedingungen für die Energiegewinnung am besten sind.
     
  • Blattverstellung – eine exklusive und patentierte Technologie für Windspot

 

 
     

Aerodynamik der Rotorblätter

     

    Dank der Aerodynamik der Rotorblätter kann die Windenergieanlage bereits bei sehr niedrigen Windgeschwindigkeiten mit der Energieumwandlung beginnen. Die Anlaufgeschwindigkeit von Windspot beträgt 2,5 m/s.


    Die exklusive Aerodynamik der Rotorblätter, die von der Forschungsabteilung von Sonkyo Energy entwickelt wurde, sorgt außerdem für eine gleichmäßige und geräuscharme Rotordrehung.
     

Die Entwicklung der  Rotorblätter  wird unter Kontrolle und Prozess Anzeiger hergestellt.

Die Materialien werden ständig gestestet  um die genaue Mischung zwischen Harz und Katalysator zu bekommen, um somit den Widerstand und Leichtfertigkeit zu bekommen.

Die Rotorblätter werden getrennt gemessen mit einer Präzision von nur 10 Gramm um ein Gleichgewicht  zu erhalten.
Windspot Aerodynamik der Rotorblätter